Sie befinden sich hier: Projekte - Beiträge

Bau einer Vechtezompe


Die Vechtezomp "De Mölle" ist ein Nachbau eines historischen Flachbodenschiffes, wie es bis vor rund 150 Jahren auf der Vechte anzutreffen war. Während in der Vergangenenheit Güter wie Bentheimer Sandstein oder Kolonialwaren flussauf- und abwärts transportiert worden sind wird die Vechtezomp heute für grenzüberschreitende touristische Fahrten zwischen Laar und Gramsbergen (NL) eingesetzt. Das mit einem Elektromotor betriebene, 12 Meter lange Schiff bietet 25 Personen Platz und ist von Mai bis Oktober im Einsatz. Als ehrenamtliche Skipper des Bootes haben sich Mitglieder des Mühlenverein Laar ausbilden lassen. Seinen Anlegeplatz hat die Vechtezomp in einem schwimmenden Bootshaus in Sichtweite der Mühle in Laar.

Emlichheims Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters tauft mit Vechtewasser die Vechtezomp auf den Namen "De Mölle".

Projektträger: Samtgemeinde Emlichheim

Finanzierung: LEADER, Samtgemeinde Emlichheim, Sparkassenstiftung

Zeitraum: 2014/15

Ziele:

  • Schaffung eines grenzüberschreitenden, touristischen Erlebnisangebots
  • Erhöhung der Gästezahlen in der Region und somit der regionalen Wertschöpfung

Informationen:



zurück...