Sie befinden sich hier: Aktuelles - Beitrge

Erste LEADER-Förderungen bewilligt


Der Rückblick auf das erste Jahr in der neuen LEADER-Förderperiode stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Region Grafschaft Bentheim e.V. in der alten Mühle in Laar. Der Verein ist Träger des LEADER-Prozesses in der Grafschaft Bentheim und entscheidet u. a., welche Maßnahmen Fördermittel über das Programm LEADER erhalten. Bis 2023 stehen der Grafschaft Bentheim 2,4 Mio. EUR an europäischen Mitteln für die Umsetzung von Projekten zur Entwicklung des ländlichen Raums zur Verfügung.

„Aktuell haben wir 15 Projekte, die wir für die Entwicklung unser Region besonders geeignet halten, in den Grafschafter LEADER-Prozess aufgenommen“, erläutert Kreisrat Dr. Michael Kiehl, der als Vorsitzender die Lokale Aktionsgruppe (LAG) leitet. Den konkreten Förderbescheid haben nach Prüfung des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems bislang drei Projekte erhalten: Die Sanierung des grenzüberschreitenden Balderhaarweges in Wielen, die Erneuerung der Blendläden am Kloster Frenswegen sowie die Erstellung eines Marketingkonzepts für die Samtgemeinde Neuenhaus. Vorhaben, die voraussichtlich in den kommenden Wochen einen Förderbescheid erhalten werden, sind z. B. die Optimierung der touristischen Grafschafter Radrouten-Beschilderung, der Neubau von Kassenhaus und Sanitäranlagen der Freilichtbühne Bad Bentheim sowie die Förderung einer Personalstelle des Projekts Grafschafter Ehrenamtsakademie, einer Kooperation von Freiwilligen-Agentur und Kreissportbund. Im Rahmen der Versammlung wurden zudem die Errichtung eines Wohnmobilstellplatzes am Waldbad in Uelsen sowie die Schulung von Messepersonals und Gästeführern der Grafschafter Tourismusorganisationen als neue Maßnahmen von der LAG unterstützt.

Darüber hinaus wurden auch weitere Maßnahmen der LAG auf der Mitgliederversammlung besprochen. „Wir planen die Bürgerinnen und Bürger der Grafschaft noch einmal in den LEADER-Prozess einzubinden, um neue und geeignete Ansätze und Projekte zur Gestaltung des demographischen Wandels in unserer Region zu sammeln. Dafür werden wir im Herbst Veranstaltungen in den Kommunen anbieten, bei denen sich jeder Interessierte mit Ideen einbringen kann“, berichtet Ralf Wellmer, Geschäftsführer der LAG, über die kommenden AKtivitäten der Lokalen Aktionsgruppe. Eine Ankündigung der Veranstaltungen wird rechtzeitig erfolgen.

Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe bei der Besichtigung der LEADER geförderten Vechtezompe "De Mölle" in Laar

(09.06.2016)



zurck...